Risky Week 13 – unsere Chaos-Bilanz: wenig Chaos, viel Neues – läuft!

risky week 13

Risky Week 13 – moin und servus aus der Hallertau! Tanja steht diese Woche auf Stangen und Mozart und lässt es sich am Wochenende richtig gut gehen. Wieso, weshalb, warum erzählt sie in der neusten Chaos-Bilanz!

 

Alle mit * gekennzeichneten Links sind Affiliates – wir bekommen einen Centbetrag, wenn ihr über diese Links ein Produkt kauft. Euch kostet es nichts extra, für uns ist es ein Teil des Lohns für unsere Artikel. Danke für euren Einkauf! 😉

Und, wie war die Woche?

Merlin übernachtete am Sonntag bei seinen „Dritt-Großeltern“, nachdem wir die Sushibar Fujikaten in Schwabing (Münchner Freiheit) geplündert hatten. By the way: Kinder bis zu drei Jahren schmausen dort kostenlos! Montagabend bekam ich meinen Knirps zurück, der seine Gastgeber in Lauingen offensichtlich ordentlich aufgemischt hat. Ansonsten habe ich mir die Birne verrenkt, geschrieben, recherchiert und – eine Erkältung abgegriffen. Perfektes Timing. Ausgerechnet jetzt, wo ich mich aufs nächste Konzert vorbereiten will – der Ostertrip in die Toscana fällt nämlich aus zugunsten der Spatzenmesse von Mozart, die ich Ostersonntag in München singen werde. Schade und nicht schade. Kommt Zeit, kommt Toscana.

Am Donnerstagabend erlebe ich einen liebevoll gestalteten Vortrags-Elternabend zum Thema „Windelfrei“, während Merlin zuhause auf Papas Schoß mit Toast in der Hand einschläft.

Was bringt das Wochenende?

Meine ersehnte Blogging Masterclass mit den LousyPennies & Reunion mit Sabrina, Freundin und Hunde-Mensch-Trainerin meines Vertrauens. Merlin und Papa Andreas gehen mal wieder stiften. Mit der Bahn geht’s zu den Paten Monti & Mari nach Stralsund! Mehr zum Welterbe Stralsund weiß unser Artikel über das Ozeaneum Stralsund. Unbedingt besuchen – ein Familienparadies!

Mein persönlicher Chaosfaktor (von fünf ⭐️): ⭐️

Wochenmotto?

Vereinbarkeit von Beruf (-ung) und Familie ist keine Sache von Abwägung, von richtig oder falsch, sondern eine des Bauchgefühls.




Wofür ich dankbar bin?

Für die allmorgendliche halbe Stunde allein mit Merlin bin ich von Herzen dankbar.

Was mich traurig gemacht hat?

Ich habe ein Versprechen nicht gehalten.

Lieblingsmoment?

Ich habe mit meiner Therapeutin am Telefon furchtbar lachen müssen. Über mich.

So richtig peinlich?

Wenn ich morgens in die KiTa komme, sehe ich manchmal schlimmer aus als mein Sohn nach einem Festmahl ohne Lätzchen und Großeinsatz auf dem Spielplatz. Peinlich ist mir, dass mir das überhaupt nicht peinlich ist.

Worauf ich mich freue?

Auf Blogger-Erleuchtung & Wein mit Sabrina!

Zitat der Woche?

 Das Leben muss nicht leicht sein, wenn es nur inhaltsreich ist. (Lise Meitner, Physikerin)

Mein Tipp der Woche?

Ganz klar – es ist eine Stange! Seit kurzem überlege ich, wie ich Merlin zur KiTa bringen könnte, ohne ihn a) auf den Schultern zu tragen, b) in die Fräulein Hübsch zu stecken, c) den Chariot-Fahrradanhänger-Jogger-Alleskönner aus der Garage zu hieven, um ihn dort hineinzusetzen, d) ihn wie ein Zirkuspferchen per pedes zur KiTa zu treiben. Die Lösung: Eine Schubstange* fürs Bobbycar*! Zufällig bin ich im Netz darauf gestoßen – die erste Testwoche hat die Stange mit Bravour bestanden: Für Merlin wie für mich ist das die derzeit angenehmste und spaßigste Art, den Kilometer zur KiTa zurückzulegen. Aber Achtung: Lenken müssen die Kinder können. Oder sie lernen es auf dem Weg.

Wie war eure risky week 13 so?  Habt ihr auch einen Tipp oder ein Zitat eurer Woche für uns? Dann her damit, das Kommentar & wir freuen uns!

 

Hat dir mein Beitrag gefallen? Konnte ich dir mit meinen Tipps helfen? Dann würde ich mich freuen, wenn du ihn oder meinen Blog weiterempfiehlst und teilst, mir bei Instagram oder Twitter folgst oder Gefällt mir auf Facebook klickst. Danke für deine Wertschätzung per Klick!

Tanja Conrad

Was denkst du darüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>