Risky Week 11 – unsere Chaos-Bilanz: Besuch aus dem Süden. Und Norden.

Risky Week 11 – jeden Freitag erzählen wir von unserer Woche. Was gibt’s Neues? Was hat uns überrascht, gefreut und auch traurig gemacht? Das und mehr erfahrt ihr in unserer Chaos-Bilanz inklusive Infos und Tipps. Da zu viel Chaos auch die stärksten Eltern umhaut, wechseln wir uns ab. Heute ist Tanja an der Reihe.

Und, wie war die Woche?

Eine richtig intensive Arbeitswoche sieht anders aus. Papa Andreas ist derzeit nonstop unterwegs, Merlin, die Hundedamen & ich rocken das Höfchen (wunderbar – die Autokorrektur macht “Höschen” draus) solitär. Dafür fiel reichlich willkommener Besuch ein: Lieblingstante Rita aus der Lüneburger Heide hat mit uns Spielplatz, Weinkeller und Freising unsicher gemacht. Als wir Brötchen geholt haben, fand ich ein Tütchen Koks beim Rathaus. Sowas beflügelt meine Fantasie: Da ist wohl ein Deal geplatzt, Drogen-Mekka Hallertau!

Rita hat, wie immer, viele Lücken meiner Familienchronik geschlossen. Geht es euch auch so, dass euer Hirn lustige Brücken und Volten schlägt, was familiäre Zusammenhänge betrifft? Der Opa hatte einen Bruder, der im KZ umgekommen ist. Dachte ich. Rita weiß aber nichts von einem Bruder! Mein Tipp: Sprecht mit euren Verwandten, solange sie noch leben. Schließt Lücken, findet heraus, woher ihr kommt, was wirklich geschehen ist, warum wer wie gehandelt hat. Für mich entsteht daraus Verständnis, Frieden.

Am Donnerstag kommen Opa Franz und Mormor (Schwedisch: Oma) Tina zu Besuch – Opa Franz und ich wollen unsere 100 Jahre alte Scheunentür zu einem Computertisch umfunktionieren. Ich als ambitionierte Nicht-Handwerkerin freue mich über Unterstützung. Mit Schleifmaschine und Maske ausgerüstet machen wir uns ans Werk. Und siehe da – die Sonne ist das erste Mal in diesem Jahr verschwenderisch:

Der Frühling ist los! 

Was bringt das Wochenende?

Merlin und Papa Andreas sind über’s Wochenende in die Heide zu Oma und Opa gefahren. Für mich bedeutet das: Arbeit, Sonne, Hunde & Draußensein. Prioritäten-Reihenfolge noch unbekannt.

Mein persönlicher Chaosfaktor (von fünf ⭐️): ⭐️⭐️

Wochenmotto?

Familie, Freundinnen & Freunde sind der Boden, auf dem die Saat üppig sprießt. Und das Dach, unter dem Geborgenheit wohnt.

Wofür ich dankbar bin?

Dass ich es immer wieder schaffe, Abstand zu meinem kleinlichen Ego zu gewinnen. Und für meine Freunde. Mehr dazu liest du in meiner Ode an die Freundin.

Was mich traurig gemacht hat?

Viel gestritten.

Lieblingsmoment?

Als ich mit unserer Schwedenoma Tina Merlin in der KiTa beobachtet habe und er uns plötzlich sieht. Und als ich Merlin beim “Klavierspielen” bei Oma Tina beobachte.

So richtig peinlich?

Als mir Opa Franz Wein anbot, habe ich erst der sechsten Flasche zugestimmt. Jahrgang 2006. Ups. War leider deliziös.

Worauf ich mich freue?

Auf die Zeit am Wochenende allein mit meinen Hunden.

Zitat der Woche?

Ich habe Zitrone gepieselt, nicht Orange!  (Merlin, 2 Jahre)

Mein Tipp der Woche?

Egal, wie gut ihr mit Holz, Leim, Hammer und Kreissäge umgehen könnt: Geht auf den Flohmarkt, besucht einen Trödler oder guckt bei Oma auf dem Dachboden nach: Vielleicht lässt sich aus einer alten Leiter ein Regal oder aus der Tür eine Garderobe machen?  Sucht in eurem Freundeskreis nach kundigen Mitstreitern und restauriert euch ein tolles altes Irgendwas oder macht was Neues draus. Danach könnt ihr für eure Handwerker / innen kochen und eine feine Flasche Bier oder Schampus springen lassen. Für mich war das wie Urlaub. Ich habe aus Versehen alle meine selbstgestellten (Kopf-) Aufgaben vergessen, mit Franz gelacht, weil das Schleifpapier falsch rum in der Maschine lag und ich frustriert keinen einzigen Span produzierte.

P.S: Wer keine Lust auf altes Zeug hat, versucht es mit Beas Activity Board: Für kleine Kinder (um in der Terminologie zu bleiben) der Hammer.

Wie war eure Woche?  Was waren eure Lieblingsmomente und worüber wart ihr traurig? Habt ihr euch oder euren Kindern auch etwas gebastelt? Ich freue mich auf Post! 

Kaffee & Kuchen

Spendiere uns ein Tässchen Kaffee, wenn dir die Artikel gefallen – be risky und leg noch ein Stück Kuchen drauf, wenn dir die Seite schmeckt *nomnom*. Danke!

 

Tanja Conrad

Was denkst du darüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>